Direkt zum Hauptbereich

Posts

Guten Tag, ich bin der Nikolaus! So war unsere Adventsfeier

Kerzenschein, liebevoll eindeckte Kaffeetafeln, Tannenreisig: Unser Gemeindehaus erstrahlte für unsere Adventsfeier in festlichem Glanz. Am hellsten leuchteten jedoch die Kinderaugen, als sich der Nikolaus ankündigte!

Auf diesen Höhepunkt stimmte sich die Festgemeinde erstmal mit Advents- und Nikolausliedern ein. Klingt einfach gut, wenn wie gestern alle aus voller Kehle mitsingen!

Für die Dauer einer adventlichen Andacht verschwanden die Kinder nebenan im Kaminzimmer. Mit weihnachtlichen Zipfelmützen auf den Köpfen tauchte die ganze Schar wieder auf und zog zu den Klängen von "Guten Tag, ich bin der Nikolaus" durch den Gemeinderaum. Und wer kam da wohl von draussen rein, um eine Runde mitzutanzen? Der Nikolaus selbst! Tja, wer hätte das gedacht!?
Die kleinen Kinder jedenfalls staunten, und auch die grösseren standen dem Nikolaus Rede und Antwort. Selbstverständlich gibt es im Umfeld unserer Gemeinde nur brave, artige, wohlerzogene Kinder, die ein kleines Geschenk verdient…
Letzte Posts

Unser Portugalkalender 2018 ist da

Braucht Ihr noch eine Geschenkidee für Weihnachten? Rund um das Thema Artesanato/ Portugiesisches Kunsthandwerk dreht sich der Kalender 2018, den die vier evangelischen Auslandsgemeinden herausgeben. Mit hochwertigen Farbfotos und Kalenderblättern, mit zweisprachigen Einträgen und allen deutschen und portugiesischen Feiertagen ist er der perfekte Begleiter für alle Portugalfans!

Gegen eine Spende von 10 Euro können Sie den Kalender im Gottesdienst oder bei Gemeindeveranstaltungen direkt mitnehmen und unterstützen dabei gleich die Sozialarbeit der Gemeinden.

Auf Wunsch versenden wir den Kalender auch per Post. Machen Sie sich und anderen eine Freude und bestellen Sie jetzt das ideale Mitbringsel oder Weihnachtsgeschenk!

So geht's:

Einfach den Betrag inkl. der Versandkosten auf unser Konto in Portugal und Deutschland überweisen, per email Ihre Adresse durchgeben an evangelische.gemeinde.porto@gmail.com, und der Kalender ist in wenigen Tagen bei Ihnen! Preis inkl. Versandkosten inne…

Einladung zur Nikolausfeier am 09. Dezember, 15:30 Uhr

Liebe Kinder, liebe Erwachsene,

bald ist es wieder so weit! Die Vorweihnachtszeit naht und mit ihr unsere ökumenische Adventsfeier. Wir laden ganz herzlich ein zu einem gemütlichen und fröhlichen Nachmittag am Samstag, den 09. Dezember, ab 15:30 Uhr in unserem Gemeindezentrum.

Aufgepasst, liebe Kinder: Der Nikolaus kommt bestimmt auch dieses Jahr! Ob er Euch etwas mitbringt, wissen wir natürlich nicht... Fest steht: Nach seinem Besuch könnt Ihr wieder nach Herzenslust basteln!

Wir freuen uns schon auf Euch!
Herzlich grüsst
Carina vom online-Team

Entspannt-wuselige Atmosphäre beim Herbstbasteln für Kinder

Süsse Mäuse, wilde Schweine, glitzernde Männchen, rasselnde Monster... fantastische Kreaturen waren das Ergebnis unseres herbstlichen Bastelnachmittags. Während draussen tatsächlich Regen fiel und für Herbststimmung sorgte, griffen im Kaminzimmer unseres Gemeindezentrums über 20 Kinder begeistert in die Bastelkisten.
Wie schon in den Vorjahren leiteten Tanja und Sofia Barros zusammen mit Petra Lindenbaum die kleinen Künstler kompetent an. Zwischendrin gab's Kekse und Saft zur Stärkung, bzw. Kaffee und Kuchen für die begleitenden Mütter, Grossmütter, Väter und Pfarrer Michael Decker. Es war ein gemütlicher, kreativer Nachmittag und Gelegenheit zum entspannten Kennenlernen und Zusammensein. Vielen Dank an Tanja Barros für die Initiative! 
Mehr Bastelspass für Kinder gibt es an unserer Nikolausfeier am 09. Dezember - gleich vormerken! :)
Herzliche Grüsse sendet Euch allen Carina vom online-Team






„Predigen kann er ja!“

„Predigen kann er ja“ – so äusserte sich ein Gemeindemitglied nach dem Gottesdienst und brachte damit seine Anerkennung bezüglich der Predigt auf den Punkt! Tatsächlich lauschten die Gottesdienstbesucher am vergangenen Sonntag, 22. Oktober 2017, sehr aufmerksam und interessiert der Predigt, die unser neuer Pfarrer Michael Decker wieder einmal in freier Form und unter reichem Einsatz von Gesten, sowie laut und gut verständlich vortrug.

Anlässlich des Erntedankfestes lud der Pfarrer jeden dazu sein, seinen Dank an Gott nicht nur einmalig, sondern fortlaufend und voller Überzeugung auszudrücken. Er rief dazu auf, das Leben mit mehr Optimismus und Dankbarkeit zu gestalten und damit zu einer grösseren Lebensfreude zu gelangen.

Besonders erfreulich war dabei auch die grosse Anzahl der Besucher: unser Gottesdienstraum im Gemeindezentrum war gut belegt und beim anschliessenden Imbiss konnten wir noch lange in der Sonne auf der Terrasse zusammensitzen. Danke an alle für die mitgebrachten Spen…

500 Jahre Reformation: Veranstaltungshinweise

Oktober 2017, der Reformationstag naht - und auch hier in Portugal gibt es viele Veranstaltungen, in denen es um diesen Jahrestag geht. Hier einige Veranstaltungshinweise:
Um die Rolle der Religion heute und zu Zeiten Martin Luthers geht es in einer mehrsprachigen Vortragsreihe, die den deutschen Politikwissenschaftler Bassam Tibi von Porto über Braga nach Lissabon führt. Veranstalter sind die Deutsche Evangelische Gemeinde Lissabon und das Goethe-Institut. Eintritt ist frei, hier der Link zur Vortragsreihe.

Unsere Gemeinde lädt alle Interessierten zu einem Vortrag am nächsten Dienstag, 24. Oktober um 20:00 Uhr in unser Gemeindezentrum ein. Pastor Dr. Michael Decker spricht über "Luther und die Folgen".
Wir weisen ausserdem hin auf den internationalen Kongress zum Thema Luther in der Fundação Calouste Gulbenkian, der am 09. und 11. November in Lissabon stattfindet.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer! Carina vom online-Team

Aufbrechen - Gehen - Ankommen: Gemeinsam auf dem Weg

Sich auf den Weg machen, rasten, wieder losgehen, einander begleiten, endlich ankommen... Beim Familiengottesdienst am vergangenen Sonntag ging um den Weg.

Pfarrer Decker erinnerte uns in seiner sehr frei gehaltenen und ausdrucksstarken Predigt daran, dass ja schon Jesus Wanderprediger gewesen ist. Wir alle sind unterwegs auf einem Weg, auf dem uns Gott begleitet und beisteht, wenn wir ihm vertrauen.

Auf einen gemeinsamen Weg haben wir uns auch im Gottesdienst gemacht: In kleinen Gruppen, Erwachsene und Kinder gemischt, sind wir von Station zu Station durch den Gemeindesaal gezogen. An andere Menschen denken war das Thema einer Station, an einer anderen wurde den Wandernden Mut zugesprochen. Einmal gab es ein Glas Wasser zur Erfrischung, und in einem stillen Raum konnten die Gruppen auf ihrem Weg innehalten. Zum Schluss sind wir vor dem Altar angekommen und haben im grossen Kreis das Agape-Mahl gefeiert.


Nach dem Gottesdienst gab es wie immer noch Gelegenheit zu einem Plausch bei…